Soforthilfe Unternehmen - Stand 25. März 2020

Liebe Mandanten,

 

die Anfrage "Unterstützungsanfrage Corona-Pandemie " muss ab sofort online gestellt werden. Bitte besuchen Sie hierzu die Seite des WFBB Brandenburgs:

 

https://www.wfbb.de/de/Corona-Virus-Unterst%C3%BCtzung-f%C3%BCr-Unternehmen

 

Der Antrag selbst kann ab dem 25.03.2020 ab 9.00 Uhr gestellt werden.

 

Brandenburg unterstützt kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und Liquiditätsengpässe geraten sind, mit einem Soforthilfeprogramm

 

https://mwae.brandenburg.de/de/bb1.c.662087.de

 

Notleidende Unternehmen bis 100 Erwerbstätige sollen unbürokratisch und kurzfristig zwischen 9.000 und 60.000 Euro zur Abwendung einer akuten Existenzgefährdung erhalten können. Diese Soforthilfen sollen nicht als Darlehen, sondern als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt werden.

 

Die Umsetzung des Programms erfolgt über die Investitionsbank des Landes Brandenburg. Ab Mittwoch, 25. März 2020, können bei der ILB Anträge gestellt werden.

Wenn Sie sich beim ILB-Newsletter anmelden, erhalten Sie automatisch aktuelle Informationen der ILB zum Programm.

 

https://www.ilb.de/de/covid-19-aktuelle-informationen/aktuelle-unterstuetzungsangebote/

  

Die Unterstützung aus dem neuen Soforthilfeprogramm wird gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen.